Wie werben Reisevergleichsportale?

Wie werben Reisevergleichsportale?

6. August 2019 Content 0

2018 zog es fast zwei Drittel der Deutschen in den wohlverdienten Urlaub, so viele wie noch nie zuvor. Und auch 2019 kann man wieder mit Rekordzahlen rechnen. Ob nun Entspannungsurlaub am Meer, Wandern in den Bergen oder Shoppingtrips in fernliegenden Metropolen, die Auswahl hält für jeden was bereit.

So unterschiedlich wie die Reisemöglichkeiten ist auch das Buchungsverhalten der Kunden. Doch ob nun lange geplant oder kurzfristig entschieden, heutzutage führt oftmals der erste Weg auf eine Metasuchmaschine, um vorab das Angebot zu checken. 

Zu den fünf Reisevergleichsportalen, die am häufigsten im deutschen Free-TV vertreten sind, gehören Booking.com, Ab-in-den-Urlaub, Momondo, Trivago und HolidayCheck. Doch wann werben diese Seiten am meisten?

Betrachtet man sich vorab mal die Anzahl aller Schaltungen der ersten sieben Monate 2019, liegt Booking.com mit knapp 30.000 Schaltungen ganz klar vorne, gefolgt von Momondo, Trivago, HolidayCheck undAb-in-den-Urlaub. Wenn man allerdings die Sendezeit zusammenrechnet, liegt Trivago vor Momondo.

Die häufigsten Ausstrahlungen aller Wettbewerber liefen auf dem Fernsehsender Welt, doch auch auf TLC, ProSieben, Kabel Eins und N24 wurden häufig bespielt.

Interessant ist auch die Verteilung der Ausstrahlungen auf die einzelnen Monate. Im Januar 2019 liefen knapp 18% aller bisherigen Ausstrahlungen dieses Jahres. In den Folgemonaten nahm die Anzahl schließlich ab und erreichte ihren Tiefpunkt im April (nur noch ca. 10%). Von da nahm die Zahl wieder zu, besonders im Juni stiegen die Schaltungen um fast das Doppelte im Vergleich zum Vormonat. Die meisten Ausstrahlungen liefen jedoch im Juli (über 19%).

Gleichmäßiger verteilen sich die Ausstrahlungen hingegen auf die Wochentage. Hierbei sieht man einen leichten Anstieg der Ausstrahlungen am Dienstag, Freitags wurde am wenigsten geschalten.

Innerhalb von 24 Stunden wird ein Gros der Schaltungen im Durchschnitt vom frühen Nachmittag bis in die Abendstunden gezeigt, wobei die Zeit zwischen 17 und 18 Uhr am häufigsten frequentiert ist.

Ob nun Frühbucher oder Last-Minute-Jäger, die Reisevergleichsportale konzentrieren sich durch ihre strategischen Werbeplatzierungen darauf, jede Zielgruppe zum richtigen Zeitpunkt abzuholen.