Reifenhersteller – Ein Rückblick über die letzten Monate

Reifenhersteller – Ein Rückblick über die letzten Monate

17. September 2019 Content 0

Die heißen Tage sind vorbei und mit dem Herbst zieht auch wieder das kühle Wetter ins Land. Sobald die Temperaturen tief genug gefallen sind, ist mit glatten Straßen zu rechnen. Von O bis O lautet die Faustregel für den Reifenwechsel, also Ostern und Oktober. Somit ist bald wieder der Zeitpunkt erreicht, auf Winterreifen umzusteigen.  

Im Schnitt hält ein Reifen ca. 40.000 Kilometer. Sollten diese überschritten sein, ist es höchste Zeit sich einen neuen Satz Reifen zuzulegen. Das Angebot ist vielfältig und die Anzahl an Herstellern hoch.  

Einige dieser Hersteller sind natürlich auch in der deutschen TV-Werbung vertreten. Zu ihnen zählen Falken, Hankook, Michelin und Pirelli. Doch wann werben sie verstärkt?

Laut eigenen Berechnungen liefen seit August 2018 knapp 6.000 Werbeausstrahlungen dieser vier Hersteller.

Verteilt man diese Ausstrahlungen auf die einzelnen Monate, sieht man einen signifikanten Anstieg im Oktober 2018, also zur empfohlenen Reifenwechselzeit. Im April hingegen, wenn der Wechsel zu Sommerreifen angeraten wird, ist keine erhöhte Anzahl an Ausstrahlungen erkennbar.

Bei den Wochentagen setzten die Reifenhersteller in den letzten Monaten vermehrt auf den Sonntag. Donnerstags wurde tendenziell am wenigsten geworben.

Besonders in der Prime Time ab 20 Uhr stieg die Anzahl der Ausstrahlungen und erreichte ihren Höchstwert ab 21 Uhr.

Betrachtet man die Sendeumfelder dieser vier Hersteller genauer, wurde am häufigsten während dem TV-Format Die PS-Profis geworben. Hoch im Kurs standen auch die Sendung Storage Wars und Ausstrahlungen während der Bundesliga.

Nun, da das Ende des Sommers und somit auch die kühlen Temperaturen vor der Türe stehen, wird die Anzahl der TV-Werbungen für Autoreifen wohl bald wieder signifikant ansteigen.