Die Werbestrategie der Big Online Player im Multiproduct-Segment

Die Werbestrategie der Big Online Player im Multiproduct-Segment

11. Oktober 2019 Content 0

Amazon, eBay und eBay Kleinanzeigen sind aus dem deutschen Onlinehandel nicht mehr wegzudenken. Es gibt mittlerweile wohl kaum ein Produkt, welches nicht auf einer dieser drei Plattformen zu finden ist. Kaum einer kennt sie nicht und über die Jahre haben sich diese Unternehmen für viele Menschen als erste Anlaufadresse für einen Einkauf etabliert.

Natürlich sind die drei Giganten auch stark in der deutschen TV-Werbung vertreten. Allein im dritten Quartal 2019 liefen laut eigenen Berechnungen insgesamt über 13.000 Werbeausstrahlungen dieser Unternehmen (Werbung für Amazons Streamingdienst Prime Video ausgeschlossen) im deutschen Free-TV.

Dabei schaltete Amazon am häufigsten, gefolgt von eBay Kleinanzeigen und eBay.

Betrachtet man die Ausstrahlungen im dritten Quartal verteilt auf die einzelnen Monate, wurde im September am stärksten geworben.

Geht man hier wiederum weiter ins Detail, erkennt man, dass ab Mitte Juli die Anzahl der Ausstrahlungen gegen Null fiel und erst ab Anfang August wieder stetig zunahm.

Die Verteilung der Werbeausstrahlungen auf die einzelnen Wochentage war bei allen drei Plattformen recht gleichmäßig, lediglich der Montag hob sich etwas von den anderen Tagen ab.

Besonders in der Prime Time war Amazon stark vertreten, die Werbung für eBay Kleinanzeigen wurde etwas später am häufigsten platziert.

Im Sendervergleich stellt man fest, dass die Ausstrahlungen für Amazon bevorzugt auf ProSieben liefen, gefolgt von Comedy Central und RTL. eBay warb verstärkt auf Sky Sport News, eBay Kleinanzeigen hingegen auf MTV.

Dass diese Plattformen eine starke TV-Präsenz haben ist wenig überraschend. Wir sind gespannt, wie sich die Werbestrategie für das vierte Quartal, welches dank des Weihnachtsgeschäfts für die meisten Händler das interessanteste Quartal darstellt, entwickelt.